Keine Flaute mehr: Windräder als Windmaschinen am Steinhuder Meer

Keine Flaute mehr: Windräder als Windmaschinen am Steinhuder Meer
Zum Start der neuen Wassersportsaison werden die Bedingungen für Segler und Surfer optimiert. Durch ein Rückgewinnungsverfahren können zu Flautenzeiten die am Steinhuder Meer installierten Windräder als Windmaschinen eingesetzt werden. Bis zu konstanten 3 Bft Windstärken sollen von der Regattaleitung gebucht werden können.

Testbetrieb bei Regatten, Regelbetrieb ab 2011 möglich

"Wir sichern durch die Nutzung der Windräder den Standort Steinhuder Meer als Austragungsort für internationale Regatten", kommentiert Klaus Dawint aus der Projektgruppe "Wind statt Flaute" das Vorhaben. Insbesondere die Surfer des Deutschen Windsurf Cups (DWC) können sich auf verlässliche Winde und Startzeiten freuen.

Finanziert wird das Projekt durch einen Fond von Energielieferanten und Windkraftanlagenbetreibern, die für die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten Ihrer Produkte werben möchten. Der Einsatz ist für 2010 auf maximal 10 Flautentage und ausschließlich auf offizielle Regattafahrten der Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer beschränkt. Sollte das Projekt erfolgreich sein, sei ein Ausbau zum Regelbetrieb ab 2011 auch für den Tourismus möglich.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zum Praxiseinsatz von Solar- und Windenergie.

 

Windräder sorgen für Segelwind am Steinhuder Meer

 

 

Anzeige

Aktuelle Webcam

[Alle Webcams]
Anzeige
Paulaner Wirtshaus am Ostenmeer

Aktuelle Termine

Termine in der Kunstscheune
27.05.2020 bis 28.06.2020
Mehr vom Meer - FarbAKTeure mit Suse Ilse, Vernissage am Freitag, 29. Mai 2020 fällt leider aus!

Stadtführung durch Wunstorf
03.06.2020
15 Uhr - Vorherige Anmeldung erforderlich!

Krimi-Dinner auf der Insel Wilhelmstein: Der Schatz des Grafen Wilhelm
05.06.2020
Krimidinner - Der Schatz des Grafen Wilhelm, ab 17.15 Anleger Strandterrassen

[Alle Termine]