Regattasaison startet mit Rekordteilnehmerzahl - Lokalmatadorin gewinnt

Regattasaison startet mit Rekordteilnehmerzahl - Lokalmatadorin gewinnt
Mit dem Opti-Kick-Off im Yachtclub Steinhuder Meer startete die Regattasaison. Das Rekordergebnis von 132 Teilnehmern  überraschte sogar die Veranstalter. Am Ende konnte sich der ausführende Yachtclub Steinhuder Meer sogar über eine Siegerin aus den eigenen Reihen freuen: die zwölfjährige Joana Luisa Pfingsten aus Großenheidorn.
Map data © OpenStreetMap contributors CC-BY-SA, Imagery © Mapbox

Lokalmatadorin holt Sieg

Die Erstplatzierte Joana Luisa Pfingsten mit Ihrem Niedersachsen Kadertrainer Tim Kirchhoff - Foto: YSTM

Allen Beteiligten stand die Freude ins Gesicht geschrieben, den132 Seglern der Optimistenklasse A und B, wie auch den Organisatoren, Schiedsrichtern, der Jury, den Eltern und der Gastronomie. Die Regatta im YSTM war ein voller Erfolg und die Teilnehmer versprachen im nächsten Jahr wieder zur Auftaktregatta nach Steinhude zu kommen.

Bei wundervollem Segelwetter am Sonnabend mit Winden aus westlicher Richtung wurden von den „Piloten“ der A-Klasse 5 Wettfahrten und der B-Klasse 4 Wettfahrten absolviert. Die Teilnehmer waren hellauf begeistert von dem wunderschönen Steinhuder Meer, genügend Wasser war auch da, damit die Segler auch erfolgreich und ohne Probleme um Ranglistenpunkte segeln konnten.Am Sonntag gingen die 132 Teilnehmer bei bewölktem Himmel und Winden der Stärke 2-3 Bft. ins Rennen. Die Segler mussten sich warm anziehen, denn auf dem Wasser war es sehr frisch. Es wurden 3 Wettfahrten in A- und 3 Wettfahrten in B gesegelt.

Nach insgesamt 8 (A) und 7 (B) Wettfahrten standen die Sieger fest:

Gruppe A: 

  • Arthur Kahrs - Club KYC - GER 1426 
  • Riccardo Gießler - Club WSCG - GER 1258 
  • Josephine Koep - Club SVBS - GER 13460 

Gruppe B:

  • Joana Luisa Pfingsten - Club: YSTM - GER 1327 
  • Ben Krell - Club SCV - GER 1117 
  • Victor Hensel - Club TSG - GER 13643 
Die Mitwirkenden zogen ein Resümee, bei dem die Begeisterung, Spaß und Freude überwiegte. Alle waren einstimmig der Meinung im März 2020 zum 2. OptiKickOff erneut in den YSTM einzuladen.

 

 

124 Boote gemeldet

Optimisten kurz vor dem Start - Foto: Emke HillrichsIn der Zeit vom 29. bis 31. März 2019 findet auf dem Steinhuder Meer die Regatta der Optimisten statt. 124 gemeldete Boote der Optimisten-Klasse A und B kämpfen mit ihren Steuerleuten um die Trophäen und wichtige Punkte für die Rangliste der kommenden Saison.
Der ausführende Verein, der „Yachtclub Steinhuder Meer e.V. hat sich dabei einen mächtigen Brocken ausgesucht, denn die Organisation und Durchführung einer so großen Regatta mit allen Facetten wie Regattabüro, Gastronomie, Parkplätze für Autos und Bootstrailer, Standplätze für Wohnmobile und -wagen, Sanitäreinrichtungen für über 220 Personen, stellen die Offiziellen des Vereins vor einige Probleme. Alle Beteiligten hoffen natürlich auch, dass bei dem noch immer etwas zu niedrigen Wasserstand im Meer die Wettfahrten und auch die Versorgung der Segler und der „an Land Gebliebenen“ reibungslos verläuft. 

 

Junge Segler auf dem Weg zur Spitze

Zum ersten Mal findet die neue Saisonauftaktregatta für die Opti-Klasse‚ der „Opti KickOff" auf dem Steinhuder Meer statt. Der YSTM kombiniert Leistungssegeln auf dem Wasser mit viel Spaß und einer Top-Organisation für die jungen Seglerinnen und Seglern auf dem Weg zur Spitze der Rangliste. Der Veranstalter freut sich auf alle Seglerinnen, die mit ihren Eltern und Trainern schon früh in der Saison die ersten wichtigen Ranglistenpunkte sammeln dabei sein wollen, wenn das Steinhuder Meer zur neuen Segelsaison freigegeben wird. 

 

Optimist in voller Fahrt - Foto: Emke Hillrichs

 

Hintergrundinfo: Der Opti

Die Optimisten-Jolie (oft kurz Opti genannt) ist eine kleine leichte Segeljolle für Kinder und Jugendliche bis etwa 15 Jahre. Das weltweit in hohen Stückzahlen verbreitete Segelboot führt nur ein Segel und dient neben Freizeitzwecken als Einstiegsklasse für den Regattasport. Die einhand gesegelte Jolle wurde 1947 von dem Amerikaner Clark Mills entworfen, der dänische Architekt Axel Damsgaard Damgard standardisierte sie und versah sie mit dem heute üblichen Rigg.

  • Länge ü A: 2,30 m
  • Breite ü A: 1‚13 m 
  • Tiefgang: 0,65 m
  • Gewicht: ca. 45kg
  • Segelfläche am Wind 3,5 m²

 

 

Programm an Land und auf dem Wasser

Auch an Land wird einiges los sein, wenn am kommenden Wochenende die Optis im YSTM zu Gast sind

Bei dieser Ranglistenregatta für Optimisten der Klassen A + B, werden die erste Punkte des Jahres verteilt. Mit einem Practice Race am Freitag gegen 16 Uhr beginnt die Regattaserie, insgesamt 9 Kurzregatten am Sonnabend und Sonntag sowie einer Theorieauffrischung müssen die Seglerinnen und Segler absolvieren und damit ist nur an einem Wochenende ein kompakter und intensiver Start in die neue Saison möglich.

Damit die jungen Seglerinnen und Seglern nicht nur im Trockenanzug warm wird, ist das Programm an Land und auf dem Wasser der frühen Jahreszeit angepasst — nach dem Motto „Work Hard, Play Hard“ wird der Samstagabend mit Fotos und Videos vom Regattatag und einer Disco sicherlich ein Highlight. Für diese Wettfahrten in Steinhude haben sich beim durchführenden Segelclub YSTM 126 Starter aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland angemeldet, um hier auf dem‘internationalen Binnenrevier bei den angestrebten Wettfahrten zu punkten. Das diese Ranglistenregatta für den durchführenden Yachtclub Steinhuder Meer nicht einfach ist, liegt schon an der Menge der gemeldeten Boote, denn die Segler alle unter 15 Jahren, sind auf die mitgereisten Betreuer oder Eltern als "Bootstransporteur" oder auch mal als "Kummerkasten" (wenn es mal nicht läuft) angewiesen. So rechnen die Veranstalter mit über 220 Personen, die während der Wettfahrtserie am Steinhuder Meer im YSTM verweilen.

Viele freiwillige Helfer gehören dazu, eine solch große Ranglistenregatta durchzuführen. So wird es eine „Wasser-Crew‘ geben, die die Arbeit und die nötigen segeltechnischen Regularien, wie Zeitnahme, Kurslegung auf dem Wasser unter der Regie des Wettfahrtleiters durchführt. Auch einige Schiedsrichter und Jury-Leute werden mit Booten die jungen Segler begleiten und darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden. Motorboote der Wettfahrtvereinigung sind bei dem Regattafeld um im Ernstfall schnell eingreifen zu  können.
Die "Land-Crew" kümmert sich um die Arbeiten an Land, wie Anmeldungen, Proteste, Besetzung des Regattabüros, Parkplätze, Bootsunterbringung und vieles mehr. Auch die Gastronomie steht in den „Startlöchern“ um alle Beteiligten mit Essen und Getränken während der Zeit zu versorgen.
Die Verantwortlichen des YSTM hoffen auf gutes Segelwetter, stabile Windverhältnisse für die Segelwettbewerbe und ein gutes Gelingen der gesamten Veranstaltung.

Fotos und Text: Emke Hillrichs

 

Anzeige
Paulaner Wirtshaus am Ostenmeer

Aktuelle Webcam

[Alle Webcams]
Anzeige
Steinhuder Meerkarte inkl. GPS-Daten

Aktuelle Termine

Termine in der Kunstscheune
31.10.2019 bis 24.11.2019
Firmamentum von Michael Kemmerich

Termine: Kultur im Wunstorfer Stadttheater
22.11.2019
Kay Ray: Wonach sieht`s denn aus?!?

MTV Großenheidorn - Heimspiel 1. Herren
23.11.2019
1. Herren MTV Großenheidorn - MTV Vorsfelde, 19.30 Uhr, Halle IGS Wunstorf

[Alle Termine]