Weihnachtsmärkte und -feiern in der Seeprovinz

Weihnachtsmärkte und -feiern in der Seeprovinz
Zur Adventszeit gehört der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt einfach dazu. Genießen Sie die Vorweihnachtszeit und den Ausblick auf einen Winter mit Eisvergnügen auf dem Steinhuder Meer! Wenn Sie noch ein Geschenk zum Fest suchen, haben wir eine besondere Empfehlung und ein Angebot 5 für 4.

Die Weihnachtsmärkte in der Meerregion

Eine umfassende Übersicht über die Weihnachtsmärkte in Stadt und Region finden Sie auch auf den Seiten von der HAZ im Spezial Weihnachtsmärkte in der Region Hannover

 

 

Weihnachtsgeschenke mit Ortsschild

Wenn Sie ein noch ein passendes Weihnachtsgeschenk suchen, schauen Sie doch einfach mal in unseren Steinhude Shop bei spreadshirt.

Verschenken Sie das Ortsschild zum Tragen, Kaffeebecher und andere Kleinigkeiten können Sie auch in Steinhude abholen. Bitte schreiben Sie uns.

 

Steinhuder Weihnachtsmarkt 2010

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet wieder im Neuen Winkel parallel zur Nostalgischen Weihnacht im Fischer- und Webermuseum statt.

11. Dezember von 14-20 Uhr
12. Dezember von 11-20 Uhr

An beiden Tagen findet wieder jeweils um 17 Uhr eine Julklapp-Verlosung statt. Die Glücksboten sind unser Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann und Freyfischer Minister Hans-Heinrich Sander.

 

 

Weihnachten im Spielzeugmuseum

 Auf kaum eine Zeit freuen sich Kinder, aber auch Erwachsene, so sehr wie auf Advent und Weihnachten. Eine besinnliche Einstimmung  bietet das Steinhuder Spielzeugmuseum im  Scheunenviertel mit der Weihnachtsausstellung "Weihnachtliches Brauchtum". Eine der noch heute wohl beliebtesten Figuren des weihnachtlichen Brauchtums ist der Weihnachtsmann. Ab dem 19. Jahrhunderts, als das Weihnachtsfest zum Bescherfest wurde, tauchte auch der Weihnachtsmann auf. Bereits im Grimmschen "Deutschen Wörterbuch" von 1820 ist "Weihnachtsmann" als Synonym für "Christkind" genannt. Seine Popularität wuchs besonders schnell mit dem um 1835 von Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschriebenen Lied "Morgen kommt der Weihnachtsmann, kommt mit seinen Gaben". Im Spielzeugmuseum sind kleine Weihnachtsmänner aus Keramik und Holz aus dem 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in ihrer typischen Kleidung ausgestellt.
Nach der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Weihnachtsfest zunehmend zu einer volkstümlichen Lichterweihnacht. Wunderschöne Lichterhäuser und einen gedrechselten Seiffener Lichterengel um 1900 werden  im Museum gezeigt. Zum typischen Weihnachtsschmuck gehörten aber auch die Räuchermännchen und Nussknacker. Die Verbreitung des Pfeifenrauchens hatte Spielzeugmachern auf die Idee gebracht, eine duftverströmende Räucherkerze  in eine hohlgedrehte Figur, schmauchend mit einer Pfeife im Mund, zu stellen. So wurde das Räuchermännchen zum Abbild des gemütlichen Dorfbewohners. Zum symbolträchtigen Traditionsschmuck der Weihnachtszeit zählen auch Nüsse, da sie  Bote des Neuen und Unbekannten sind. Ihr Knacken der Schale wurde mit Hilfe eines Nussknackers zur kultischen Handlung. Als Figur wurden die Nussknacker mit Elementen der Ironie und Volkssatire gestaltet. Es waren einfache spielzeughaft gestaltete Soldaten, Feuerwehrmänner, Bergleute, aber auch Türken, die zum Sortiment gehörten. Seltene erzgebirgische Räuchermännchen und Nussknacker können Besucher im Museum bewundern. Ein Abbild von Kultur und Tradition stellen die ausgestellten Puppen in Volkstrachten, meistens gekleidet in ihrer Festtagstracht, die sie auch Weihnachten trugen, dar. Zu sehen gibt es aus dem Calenbergerland die Tracht, getragen zwischen Leine und Deister; aus Hessen, zwischen Kassel und Fulda, die Schwälmer Tracht. Das besondere sind die acht übereinandergezogenen Röcke, jeder mit anderer Borte und die dekorierten Strümpfe;von Hinterpommern die Jamunder Tracht; vom Leinetal eine Mädchentracht; von der Niederlausitz, aus dem Spreewald Ort Lübbenau, die Tracht der Wenden; aus Niederschlesien, dem Riesengebirge, die Oberschreiberhauer Tracht; von Oberschlesien die Tracht aus Oppeln; aus dem Osnabrückerland die Frauenfesttracht; von Ostpreußen die Tracht von Tirolern, die dorthin gesiedelt haben; aus dem Schaumburgerland die Friller Frauentracht und die Hochzeitstracht; von Schleswigholstein, aus der Gegend um Schönberg, die Probsteier Tracht; aus dem Sudetenland die Egerländer und die Schönhengster Tracht und von Vorpommern die Mönchguter Fischertracht. Präsentiert werden die trachttragenden Puppen in weihnachtlich geschmückten Vitrinen. Die Ausstellung im Steinhuder Spielzeugmuseum kann vom 20. November bis 6. Januar besichtigt werden. Das Museum hat in der Winterzeit an Wochenenden und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Nostalgische Weihnachtim Fischer-und Webermuseum

Am dritten Adventswochenende verwandelt sich das alte Fachwerkhaus des Fischer-und Webermuseum wieder in ein nostalgisches Weihnachtshaus. In den urigen Räumen des alten Gebäudes von 1850 zaubern geschmückte Tannenbäume, Tannenduft und Lichterschein eine besinnliche, weihnachtliche Atmosphäre. Mit dem Spruch im Eingangsbereich des Museums: "Mal innehalten, offenen Auges träumen und jeden Alltagskram getrost versäumen. Den Baum bestaunen wie mit Kinderaugen, nur Dinge tun, die zum Behagen taugen. An allem Schönen sich von Herzen laben, dankbar bedenken, was wir Gutes haben",  werden die Gäste auf die wahre Bedeutung von Weihnacht aufmerksam gemacht.
Eine große Auswahl an kreativen Kunsthandwerksarbeiten, Geschenkidee und Anregungen für das Fest erwartet den Besuchern auf dem Rundgang durch Haus, Hof und Ställen an über 25 Ständen - Weihnachtsstimmung ohne Konsumrausch. Es gibt Schmusepuppen von Rosemarie Bauer, eine große, kunstvolle Kollektion Perlenschmuck von Petra Brügmann, feine Seifenbänder und Modeschals von Claudia Brotmann und Kerstin Cost, Geschenkverpackungen für fast jeden Anlass von Cornelia Chlebowitz. Warme Strickstrümpfe in allen Farben hat Margrit Engelmann dabei, Honigprodukte und Bienenwachskerzen bietet Erika Fenzahn an und Batikartikel stellt Ilona Fischer aus. Holzskulpturen, Kunstkarten und Bilder zeigt die Künstlerfamilie Schmidt-Frey, wunderschöne weihnachtliche Laubsägearbeiten und Tiffany präsentiert Gottfried Gay. Gela Hecking hat handgewebte Leinentextilien für besondere Lebensfeste und alles weitere rund um die Ehrentage, wie Einladungen und Tischkarten dabei und Kunstwerke mit Knöpfen stellt Uta Heine aus. Handgefertigte Seifen und Ethno-Ketten gibt es von Renate Kukuck und Doris Krämer, Blütencollagen in Bild- oder Kartenform hat Gaby Krügener, nostalgische Fröbelsterne in allen Größen zeigt  Bianka Neumann und Perlentiere stellt Iris Schäde vor. Handgewebtes, vom Festtagskleid bis Taufkleid für Kinder präsentiert Claudia Schinke, Puppenkleidung gibt es von Ursula Steimel, handgearbeitete Teddybären zeigt Gertrud Tatje, Stickbilder präsentiert  Renate Teichmann, Kuscheltiere stellt Karin Tönnies vor und Waldorfpuppen zeigt Heidrun Tode. Holzarbeiten für Groß und Klein stellt Elvira Traupe aus und Patchwork-Arbeiten zeigt Heidi Winkler. Erstmals mit dabei ist die Verlegerin und Schriftstellerin Dr. Tanja Weiß, die ihre Bücher vorstellt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder peruanische  Kunsthandwerksarbeiten aus Holz, Keramik und Wolle von Familie Beck de Vega und Textilkunst aus Kambodscha von Inge Ulrich.

Ein besonderer Höhepunkt der Nostalgischen Weihnacht ist der Auftritt des Bläserkreises Wunstorf unter der Leitung von Gerd Gaubisch am Samstag, 11. Dezember, von 15 - 16 Uhr. Öffnungszeiten des Museums: Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Draußen, vor dem Fischer-und Webermuseum findet an diesem  Wochenende auch der große Weihnachtsmarkt der Werbegemeinschaft mit einem bunten Angebot für jeden Geschmack statt.

 

Weihnachtsfeier der PSV-Meeresreiter e.V.

 

Weihnachten mit Pit

Wie jedes Jahr gibt es zur Weihnachtszeit in der kleinen Wasserzucht in Wunstorf einen kleinen gemütlichen Stand mit Glühwein und Plätzchen. Am 11.12.2010 ab 10 Uhr steht Petra (Pit) Battmer von Pit´s Laden wieder für ihre treuen Kunden vor dem Laden und schenkt bei einem gemütlichen Small-Talk aus.

 

Rückblick Weihnachtsmarkt 2009

Bitte beachten Sie auch Bericht und Fotos vom Steinhuder Weihnachtsmarkt 2009.

 

Anzeige

Aktuelle Webcam

Marktplatz Wunstorf
Webcam Marktplatz Wunstorf, anklicken zum Vergrößern

17.10.17, 02:13
[Alle Webcams]
Anzeige
Paulaner Wirtshaus am Ostenmeer

Aktuelle Termine

Mit Davidsschild und Menora. Bilder jüdischer Grabstätten aus Hannover und Wunstorf
24.08.2017 bis 23.11.2017
Ausstellung: Bilder jüdischer Friedhöfe, Wunstorf-Info, Südstr. 1, Wunstorf

Termine in der Kunstscheune
29.09.2017 bis 22.10.2017
Eigenart - Quo Vadis , Bilder und Skulpturen von Ida & Leschko

Historische Abendführung durch Steinhude
17.10.2017
15:00 - 16.30 Uhr, Treffpunkt Strandterrassen

[Alle Termine]

Aktuelles Foto

Insel Wilhelmstein
Insel Wilhelmstein
15.10.2017, 13:10
[Alle Fotos][Neue Fotos]