Deutscher Windsurf Cup am Steinhuder Meer [Update - Bilder online]

Deutscher Windsurf Cup am Steinhuder Meer [Update - Bilder online]
Einen gelungenen Saisonauftakt feierten die besten deutschen Windsurfer beim DWC am Steinhuder Meer. Bei perfekten Bedingungen mit bis zu fünf Windstärken konnten seit Samstag insgesamt sieben Rennen in der Disziplin Racing durchgeführt werden. Gesamtsieger der Veranstaltung ist der 11-malige Deutsche Meister Bernd Flessner von Norderney.
Alle Bilder in der Fotogalerie Surfen.

Montag: Helge Wilkens siegt im sechsten Rennen

Bernd Flessner verteidigt die Gesamtführung
Optimale äußere Bedingungen gab es für die besten Deutschen Windsurfer am dritten Veranstaltungstag des DWC-Auftakts am Steinhuder Meer. Die Sonne schien und der Wind wehte mit Stärke drei bis vier. Zwei weitere Rennen in der Disziplin Racing konnten gefahren werden.

 

Sonntag: Rekordmeister Bernd Flessner siegt souverän

Über einen gelungenen Auftakt freuten sich am zweiten Veranstaltungstag die Fahrer des Deutschen Windsurf Cups. Beim ersten DWC der neuen Saison am Steinhuder Meer ließen die Bedingungen auf dem Binnensee am Sonntag vier Racings zu.
Bei schwierigen Windbedingungen schickte Regattaleiter Holger Lass die Fahrer am Sonntagmorgen in die ersten Racings der Saison. Der Wind blies mit 3 bis 5 Windstärken böig über das Steinhuder Meer. Bis zum Mittag waren zwei Rennen absolviert, denen am frühen Abend zwei weitere folgten.

 

Samstag: Flaute, aber Stimmung

Strahlender Sonnenschein aber wenig Wind begrüßte die besten deutschen Windsurfer zum Saisonauftakt des Deutschen Windsurf Cup in Steinhude. Da der Wind unter dem offiziellen Limit von 7 Knoten blieb, konnten am ersten Veranstaltungstag keine Rennen durchgeführt werden.
Die über 50 Teilnehmer nutzten die Zeit zur Abstimmung des Materials und genossen die Sonne.

 

Logenplätze an der Promenade in Steinhude

Das Geschehen auf dem Wasser kann man von den Strandterrassen in Steinhude von Samstag bis Dienstag täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr verfolgen. Die offizielle Siegerehrung ist für Dienstag um 16:00 Uhr geplant. Neben dem Windsurfing gibt es für die Besucher auch ein attraktives Rahmenprogramm an Land.

 

Über 50 Starter im Starterfeld

Die Vorbereitungen für den DWC Steinhuder Meer laufen auf Hochtouren und die besten Deutschen Windsurfer fiebern mit Vorfreude dem Tourstart entgegen. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahren am Nordufer in Mardorf statt fand, wird in diesem Jahr wieder an den Steinhuder Strandterrassen gestartet.

Über 50 Starter haben sich bisher für die Tourauftaktveranstaltung am Steinhuder Meer gemeldet. Die deutsche Windsurfelite hat sich in den letzten Monaten intensiv auf die neue Windsurfsaison vorbereitet. Viele Fahrer verbrachten den Winter im Trainingslager. Südafrika, Hawaii und die Kanarischen Inseln zählten hier zu den bevorzugten Trainingsrevieren. Aber auch Nord- und Ostsee waren durch den milden Winter gut für das Wintertraining geeignet. Neben intensivem Techniktraining stand insbesondere die Abstimmung des neuen Surfmaterials im Vordergrund. Von den Deutschen Topstars macht sich vor allem Lokalmatador Helge Wilkens (GER-63, Lorch, Gun Sails) Hoffnungen, den 11-fachen Deutschen Meister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) von Norderney zu schlagen. 2007 könnte das Jahr des Generationswechsels werden. Schon in der vergangenen Saison glänzten die Kieler Youngster Vincent Langer (GER-122) und Yannik Oelke (GER-180, JP, Neil Pryde) sowie Fabian Mattes (GER-202, Starboard, Gaastra) aus Ravensburg mit einigen Achtungserfolgen. In dieser Saison wird sich nun zeigen, ob sie das Potenzial haben, sich dauerhaft vorne zu etablieren.

 

Veranstaltungsplan

Freitag, 27. April
Anreise, Aufriggen, Einschreibung (ca. 16:00 ? 20:00), Training,

Sonnabend, 28. April
Einschreibung (bis 09:00), Skippers Meeting (10:15), Wettkämpfe (erster möglicher Start 11:00)

Sonntag, 29. April
Skippers Meeting (09:30), Wettkämpfe (erster möglicher Start 10:15)

Montag, 30. April
Skippers Meeting (09:30), Wettkämpfe (erster möglicher Start 10:15)

Dienstag, 01. Mai
Skippers Meeting (ca. 09:30), Wettkämpfe (erster möglicher Start 10:15, letzter möglicher Start 15:30), Offizielle Siegerehrung für den Deutschen Windsurf Cup Steinhuder Meer (ca. 16:00), Abbau, Abreise

 

Fotogalerie Surfen

Beachten Sie die Bilder der Vorjahre in der Fotogalerie Surfen. Alle Infos zur Veranstaltung und den weiteren Austragungsorten auf der offiziellen Webseite zum Deutschen Windsurf Cup.

 

Vorbericht DWC 2007 Steinhuder Meer

Der Auftaktevent zum DWC 2007 findet erstmals in Steinhude vor den Toren Hannovers statt. Vom 28. April bis zum 1. Mai werden die besten deutschen Windsurfer die Saison am Seinhuder Meer eröffnen. Da das Steinhuder Meer sehr flach ist, hoffen die Fahrer, dass die Frühjahrssonne das Wasser schnell erwärmen wird und so angenehme Bedingungen schafft.

 

Sieben hochkarätige Veranstaltungen

Zwei Monate vor Saisonbeginn präsentiert die Choppy Water GmbH den Tourplan für den Deutschen Windsurf Cup (DWC) 2007. Die wichtigste nationale Regattaserie besteht in diesem Jahr aus insgesamt sieben Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Revieren. Dabei reicht die Bandbreite von der Nordseebrandung über Ostseewellen bis hin zu Binnengewässern wie dem Steinhuder Meer und sogar hochalpinen Bedingungen am Silvaplaner See (Schweiz). Den DWC Sieg kann nur erringen, wer in allen Bedingungen stark ist.

 

Tourplan 2007

Vom 17. bis zum 19. Mai gastiert der Deutsche Windsurf Cup zum traditionellen Himmelfahrtstermin in Dranske auf Rügen. Das Weltmeisterschaftsrevier

Die DWC Tour zieht dann weiter an die Nordsee. Vom 25. bis zum 28. Mai findet das legendäre White Sands Festival auf Norderney statt. Neben den radikalen Bedingungen, die die Nordsee hier bieten kann, ist der Event vor allem durch sein spektakuläres Partyprogramm bekannt.

Nach einer längeren Sommerpause steuert der Deutsche Windsurf Cup dann auf seinen Höhepunkt zu: Vom 25. bis zum 29. Juli findet in Westerland auf Sylt der Volvo Surf Cup 2007 statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Deutschen Windsurfing Meisterschaften ausgetragen. Hierzu werden alle Stars auf Sylt erwartet.

Anfang August geht es dann wieder an die Ostsee: Vom 3. bis zum 5. August gastiert der DWC in Wallnau auf Fehmarn. Fehmarn ist als das

Danach gibt der DWC ein Gastspiel in den Alpen: Mitte August findet das Engadinwind.com Windsurf-Festival statt. Neben der einmaligen Chance in 1.800 Metern über dem Meeresspiegel zu surfen, bietet sich so vor allem für die süddeutschen Starter die Möglichkeit, heimatnah Punkte für den DWC zu sammeln.

Für das Saisonfinale geht es dann noch einmal an die Ostsee: Vom 24. bis zum 26. August beschließt der DWC Boltenhagen die Tour des Deutschen Windsurf Cup 2007. Dabei bietet das attraktive Revier mit einer Seebrücke unmittelbaren Kontakt zu den Besuchern und das mondäne Ambiente einen würdigen Rahmen für den Saisonabschluss.

 

Die Disziplinen im Surfsport

Der DWC garantiert erstklassigen Surfsport. So erreichen die Windsurfer beim Racing Geschwindigkeiten von über 50 km/h. Gestartet wird schon ab 3 Windstärken und bei dieser Full-Fleet-Disziplin sind bis zu 80 Teilnehmer gleichzeitig auf der Regatta-Bahn.

In der Disziplin Slalom kommen die Teilnehmer auf Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h. Hier wird ab 4 Windstärken gestartet. Spektakuläre Bojenmanöver und spannende Positionskämpfe unterstreichen die Attraktivität der Sportart.

Beim Wave-Freestyle, einer Kombination aus Waveriding und Flachwasser-Freestyle, sind 5 Windstärken für einen Start nötig. Dann bieten die Surfer spektakuläre Sprünge, faszinierende Wellenritte und extreme Tricks. Für besondere Spannung sorgen bei dieser Kür auf dem Wasser die Mann-gegen-Mann Kämpfe im K.O.-System.

Das Windsurfen hat in den vergangenen Jahren durch den Einsatz neuer Materialien enorm an Dynamik gewonnen und präsentiert sich heute als High-Tech-Sportart, die immer mehr Freizeitsportler begeistert.

 

Weiterführende Informationen

Alle aktuellen Informationen zum Deutschen Windsurf Cup sowie einen Mediaservice mit Pressemitteilungen, Ergebnissen, Ranglisten, Hintergrundinformationen und Foto-Downloadbereich findet man auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de.

 

Anzeige
Steinhuder Personenschifffahrt

Aktuelle Webcam

BSV-Steinhude
Webcam BSV-Steinhude, anklicken zum Vergrößern

21.08.17, 14:15
[Alle Webcams]
Anzeige
Ferienhaus Steinhude im Fischerweg

Aktuelle Termine

Wanderungen und Radtouren durch den Naturpark
21.08.2017
Radtour durch das Niedermoor, 10 Uhr - 12.30 Uhr, ab Naturparkhaus Mardorf

Historische Abendführung durch Steinhude
22.08.2017
17:00 - 18.30, Treffpunkt Strandterrassen

Bootsfahrt mit Dämmerschoppen
22.08.2017
Anleger Strandterrassen, Boarding 18:30

[Alle Termine]