Geschichte(n)Krimi-KurzgeschichtenSehenswert

Die Friedenseiche

Die Friedenseiche
Im Jahre 1655, damals lag dieser Platz noch außerhalb des Fischerdorfes Steinhude, stimmte Graf Philipp einer Ortserweiterung zu: "wobey aber ein fein räumlicher Platz (heutige Friedenseiche) zu einem Markte gelangen werden sollte".
 
Seit etwa 1765, der Flecken Steinhude war Garnison für die Soldaten des Wilhelmsteins geworden, stand hier ein Militärgalgen. 1805 fiel er wegen Morschheit um und wurde nicht wieder ausgestellt. Urteilsvollstreckungen sind für die Galgenzeit nicht nachweisbar. Bekannt ist nur, daß Blechschilder mit den Namen desertierter Soldaten an den Galgen genagelt wurden. Der Platz hieß auch nach 1805 noch "Zum Galgenberge".

 

Nach dem Kriege 1870/71 – alle Kriegsteilnehmer waren zurückgekehrt – pflanzten die Steinhuder auf dem Platz eine "Friedenseiche" und nannten die Stelle "Friedensplatz". Auch gab es ein großes Volksfest, daß noch heute alljährlich als Schützenfest gefeiert wird. 1922 ließen die Steinhuder zum Gedenken für die Gefallenen des 1. Weltkrieges ein "Kriegerdenkmal" errichten. Den Platz nannten sie "Am Kriegerdenkmal".

 

1934 beschloß der Gemeinderat eine allgemein gültige Benennung der Straßen, die sich auch schon an bisher gebräuchlichen Bezeichnungen orientierte. Dazu hieß es: Der Platz "Am Kriegerdenkmal", der "An der Friedenseiche" heißt, hat aus Gründen der Pietät den Namen "Am Galgenberge" nicht erhalten. Etwa 1956 wurden die vier Schrifttafeln des Kriegerdenkmals mit einem anderen Text versehen, um auch den Kriegstoten des 2. Weltkrieges zu gedenken.

 

Die Friedenseiche heute vom Blickwinkel des Restaurant Troja aus fotografiert. Wir bedanken uns beim Autor Hermann Beckedorf für die freundliche Unterstützung!

 

Wir bedanken uns beim Autor Hermann Beckedorf für die freundliche Unterstützung!

 

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

Anzeige
funktion5 GmbH

Aktuelle Webcam

BSV-Steinhude
Webcam BSV-Steinhude, anklicken zum Vergrößern

24.08.17, 07:01
[Alle Webcams]
Anzeige
Ferienhäuser und Ferienwohnungen Luerssen

Aktuelle Termine

Mit Davidsschild und Menora. Bilder jüdischer Grabstätten aus Hannover und Wunstorf
24.08.2017
18 Uhr, Vernissage - Eröffnung der Ausstellung mit Einführungsvortrag

Bootsfahrt mit Dämmerschoppen
24.08.2017
Anleger Strandterrassen, Boarding 18:30

Mit Davidsschild und Menora. Bilder jüdischer Grabstätten aus Hannover und Wunstorf
24.08.2017 bis 23.11.2017
Ausstellung: Bilder jüdischer Friedhöfe, Wunstorf-Info, Südstr. 1, Wunstorf

[Alle Termine]